NACHHALTIGKEIT IN KMU

Nachhaltiges Wirtschaften ist im Mittelstand fest verankert. Mittelständische Unternehmen sind die Treiber einer nachhaltigen Entwicklung. Dieses Potential gilt es stärker zu nutzen – für die Gesellschaft und für die Unternehmen selbst. Wir helfen, die Werte des Mittelstands und die Stärken kleiner und mittlerer Unternehmen in konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung zu überführen und die Potentiale zu heben. inas entwickelt Nachhaltigkeitskonzepte für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Über 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind KMU. Sie sind die Innovationstreiber und der Wirtschaftsmotor Deutschlands. Mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland werden von KMU generiert. Nach der Definition IfM Bonn zählen alle Unternehmen mit bis zu 499 Beschäftigen und 50 Millionen Euro Jahresumsatz zu den KMU. Sie zählen genauso zum Mittelstand wie auch größere Unternehmen, wenn sie inhaber- oder familiengeführt sind. Dies sind nur einige Fakten. Doch was zeichnet diese Unternehmen wirklich aus? Werte wie Verantwortung, Kontinuität, gesundes Wachstum, regionale Verwurzelung und ein ausgeprägtes Generationendenken. Diese Unternehmen übernehmen Verantwortung für ihre Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner und ihre Region. Sie verstehen sich als Teil der Gesellschaft.

Die Anforderungen und Erwartungen an KMU in Bezug auf nachhaltiges Wirtschaften, Transparenz und Sorgfaltspflicht steigen zusehends. Lange Fragebögen und komplizierte Nachhaltigkeitsratings gehen aber oft am eigentlichen Ziel vorbei: Die Stärken der KMU für mehr Nachhaltigkeit zu nutzen. Wir arbeiten an umsetzungsorientierten Konzepten, die diese Stärken hervorheben.

WEITERE THEMEN

Icon1-klein

Ressourcen &
Kreislauf­wirt­schaft

Icon2-klein_neu

Nachhaltigkeits-
management

Icon4-klein

Wissens­transfer