Share this post

Was ist Start Future Now?

Das vom Institut für angewandte Nachhaltigkeit entwickelte Start Future Now-Programm (SFN) ist ein Unterstützungsprogramm speziell für mittelständische Unternehmen, die nachhaltiges Wirtschaften in ihren Betrieben glaubhaft, transparent und professionell verankern. Es unterstützt die Unternehmen dabei, sich mit den ökologischen und sozialen Herausforderungen verantwortungsvoll auseinanderzusetzen und Lösungen zu erarbeiten.

Ein wichtiger SFN-Baustein ist die Vernetzung und der Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen. Neben der individuellen Begleitung der teilnehmenden Unternehmen ist auch der Austausch von Erfahrungen und Lösungswegen wesentlich. Dieser Erfahrungsaustausch wird koordiniert durch das Institut für angewandte Nachhaltigkeit.

Der Grundgedanke: Mittelständische Unternehmen sind die Treiber für eine nachhaltige Entwicklung, dieses Potential gilt es stärker zu nutzen.

FKT GmbH ist als Pionierunternehmen dabei – weitere Pioniere können sich melden!

Das 1997 gegründete Unternehmen FKT ist ein weiterer Start Future Now-Pionier aus der Region. Von ihrem Standort in Pförring aus agieren sie als eigenständiges Unternehmen und sind zertifizierter Entwicklungs- und Systemlieferant. Mit der Aufnahme in das Start Future Now-Programm wächst das Unternehmensnetzwerk mit dem Ziel, unternehmerische Nachhaltigkeit in den Unternehmen und in der Region zu etablieren.

Dem Unternehmensgründer Josef Karrer ist eine nachhaltige Strategie für das gesamte Unternehmen wichtig. „Nachhaltigkeit ist ganzheitlich in unserem Familienunternehmen spürbar. Wir achten z.B. auf eine faire Vergütung unserer Mitarbeitenden und sind an unserem Standort komplett energieautark“, sagt Josef Karrer, Geschäftsführer bei FKT. Die ersten Schritte des Nachhaltigkeitsmanagements ist FKT bereits gegangen. Das Unternehmen hat ein Umweltmanagementsystem aufgebaut und das inas leistet von nun an Unterstützung u.a. bei der Transparenz ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten. Darunter wird das Unternehmen im Rahmen von SFN bei der Berichterstattung und der Treibhausgasbilanzierung begleitet.

Die FKT GmbH nimmt zudem am Forschungsvorhaben zur Steigerung der Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen teil. Dieses Forschungsvorhaben, das von Andreas Kuhn betreut wird, ist Teil des bayernweiten Forschungsverbunds ForCYCLE II an dem das inas zusammen mit der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie 32 weiteren Wirtschaftspartnern forscht. Konkret sollen spezifische Kennzahlen entwickelt werden, die einen Vergleich der Unternehmen innerhalb eines Wirtschaftszweiges im Kontext des Abfallaufkommens ermöglichen. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es mittels der entwickelten Kennzahlen und des dadurch möglichen Benchmarkings, Vermeidungs- und Verwertungspotenziale zu heben.

Den teilnehmenden Unternehmen ist die Verbindung zur Region wichtig. Regionale Vernetzung, der Erfahrungsaustausch und gemeinsame Initiativen zur Stärkung der Region sind wichtige Ziele von Start Future Now.

Warum jetzt Pionierunternehmen werden?

Als Pionierunternehmen können Sie das Programm von Anfang an mitgestalten und Ihre Ideen und Erwartungen einbringen, wie das Programm weiterentwickelt werden soll, und erhalten dadurch viele Vorteile.

Wie können Sie teilnehmen?

Angesprochen sind mittelständische Unternehmen, insbesondere aus der Region Ingolstadt. Bei Interesse einfach eine kurze E-Mail an info@inas-institut.de und wir werden uns für ein unverbindliches Informationsgespräch bei Ihnen melden. Für weitere Informationen: www.startfuturenow.de.

Auch Unternehmen außerhalb der Region Ingolstadt dürfen sich selbstverständlich melden.


Das Familienunternehmen FKT ist als Pionierunternehmen bei Start Future Now dabei.  
Auf dem Bild von links nach rechts: Franziska Hoffstaedter, Wolfgang Stippler, Josef Karrer, Manuel Karrer, Michael Tretter

Schreibe einen Kommentar