Share this post

Seit seiner Geburtsstunde im Jahr 1970 ist der Earth Day ein internationaler Klima-Aktionstag. Wir alle haben die Möglichkeit in unserem Alltag Dinge zu verändern, die dem Klima und der Umwelt nützen. Aus unserer Sicht ist heute der perfakte Tag etwas zu verändern. Wir möchten hier drei einfache Tipps für den Alltag geben:
  1. Das Mindset verändern
Man kann viel verändern, wenn man sich kurz die Zeit nimmt und sich die Frage stellt: was brauche ich eigentlich wirklich? Man kommt nicht selten zu der Erkenntnis, dass man nicht viel braucht um Glücklich zu sein.
  1. Schlauer einkaufen
Deutschland kann sich als sehr glücklich schätzen. Wir besitzen über sehr fruchtbare Böden und ein mäßiges Klima und können dadurch eine ganze Menge an Früchten und Gemüse im eigenen Land anbauen. Mit dem Einkauf von regionalen Lebensmitteln und Produkten unterstützt man regionale Bauern und Produzenten. Das hat zwei Effekte, weniger Transportstrecke und damit weniger CO2 Ausstoß sowie die Stärkung des eigenen Wirtschaftsraumes.
  1. Die Natur unterstützen
Blühwiesen, Insektenhotels, Nistkästen oder einfach nur die Blumen auf dem Balkon. Alle diese Maßnahmen unterstützen die heimische Flora und Fauna. Mit wenig Aufwand lassen sich hier bereits große Effekte erzielen.
  1. Das Fahrrad nutzen
Für kurze Strecken eignet sich gerade auch bei schönem Wetter das Fahrrad am besten. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, es tut auch dem Körper und der Gesundheit gut.   Wir hoffen, dass wir euch ein paar nützliche Tipps und Denkanstöße liefern konnten. Jetzt liegt es an Euch sie umzusetzen. Viel Spaß!    

Schreibe einen Kommentar