Share this post

Das Nachhaltigkeitsprogramm INpact, das in Zusammenarbeit zwischen brigk- digitales Gründerzentrum dem Institut für angewandte Nachhaltigkeit (inas) ins Leben gerufen wurde, steht kurz vor der zentralen Entwicklungsphase. Nachdem die Bewerbungsrunde für kleine und mittlere Unternehmen der Region Ingolstadt erfolgreich mit abwechslungsreichen und spannenden Projektideen abgeschlossen wurde, suchen wir seit Dezember vergangenen Jahres engagierte und motivierte Studierende, die sich an der Umsetzung der Projekte beteiligen möchten. Wir freuen uns über bereits 51 eingegangene Bewerbungen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und Hochschulen, darunter der Technische Hochschule Ingolstadt, der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, der Technischen Universität München, des Sprachen und Dolmetscher Instituts München, der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und der Hochschule Coburg.  Im nächsten Schritt werden Bewerber*innen je nach Fachrichtung und Kenntnisstand den jeweiligen Nachhaltigkeitsprojekten zugeordnet. Der Matching-Prozess findet im Austausch mit den jeweiligen Unternehmen statt. Am 01. März startet dann die sechsmonatige Entwicklungsphase, in der interdisziplinäre Studierenden-Teams ein innovatives Geschäftskonzept für ihr Projekt erarbeiten. Jeder Challenge wird zudem ein Gründungsexperte mit Rat und Tat zur Seite stehen, der das Projekt methodisch begleitet. – Aktuelle Projektfortschritte dokumentieren wir für Euch auf unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar